Garten b.z.w Schwimmteich angefangen hat alles 2003 im Frühling. Es ist nun Anfang März.(2003)   Nachdem wir ein phantastisches Angebot im Internet über unsere Teichfolie gefunden hatten, erkundigten wir uns, was ein kleiner Bagger hier in der Region   kostet. Denn die Ausmaße, die wir abgesteckt haben sind doch etwas größer geworden als wir am Anfang vermutet hatten. Der Bagger sollte 150-200 Euro   am Wochenende kosten.    "Ach du meine Güte" waren unser erster Gedanke. "Das fängt ja gut an". Wir waren entschlossen, da wir ja auch kein Zeitlimit für die Fertigstellung hatten,   kräftig in die Hände zu spucken und mit Spaten und Spitzhacke loszulegen. Sollten wir auf größere Schwierigkeiten stoßen als erwartet, könnten wir immer   noch auf einen Bagger zurückgreifen. Uns fiel bei genauerem Hinsehen auf, dass unser Grundstück etwas von einem Ende der Grube bis zum anderen abfällt.  Um genauere Messungen durchführen zu können haben wir von einem Bekannten eine Laser-Wasserwaage bekommen. Nun setzten wir auch noch in der   Höhe einige Latten als Markierung ein, um den Höhenunterschied zu erkennen. Wir mussten feststellen, dass wir im Grubenbereich bei einer Länge von 19   Metern einen Höhenunterschied von 85 cm hatten. Also brauchten wir im Endefekt nicht allzu tief "buddeln". Das, was wir an Erde in der Grube wegnahmen,   schütteten wir am Rand wieder auf. Wir benötigten mehrere Tage um einen Fortschritt zu sehen. Ab und zu bekamen wir auch Hilfe von einem Freund, der mit   mir (Peter) den festeren Boden abtrug, während Alice im niedrigeren Bereich tätig war. Leider sind von dieser Bauphase keine Bilder vorhanden, da wir unseren   verschwitzten Anblick keinem Menschen zumuten wollten.  Nachdem die Grube fertig ausgehoben war, vermaßen wir den Krater mit einem langen und flexiblen Maßband, um die Bestellmaße für die Folie zu ermitteln.  Bei der anschließenden Bestellung entsschieden wir uns für ein einzelnes, großes Stück Folie, wobei wir uns auch für mehrere kleine Teile zum Zusammen-  schweißen hätten entscheiden können.  Als die Folie nach ein paar Tagen geliefert wurde (Kompliment an die Firma), versammelte sich der Familien-Clan von Alice und ein paar von unseren Freunden   (wir waren 20 Personen inkl. Kinder), um die Folie zu verlegen. Der Unterboden, der aus alten LKW-Planen besteht, war in Vorarbeit von Peter verlegt worden.  Innerhalb einer halben Stunde war das große Paket entrollt, zu einer handlichen Wurst gewickelt und im Ameisenverfahren zur Grube transportiert und ausgerollt.   Alle waren über die relative Leichtigkeit des Verlegens der Folie überrascht - man beachte: wir sprechen hier nicht vom Transport zur Grube!!  Nun konnte das Wasser fließen....  Wer einen Schwimmteich baut, der wird feststellen, dass er  mehr als eine Umbauphase erreichen wird.  zur Startseite 1.) Bauphase Planungsskizze Filteranlage Technik Pflanzenwelt mit uns Kontakt aufnehmen Wir erzählen